Preisträger des Danner-Preises 2014

Am 9. April 2014 tagte die international besetzte, aus acht Mitgliedern bestehende Jury des Danner-Preises 2014. Sehr schnell überzeugte die diesmalige Danner-Preisträgerin Frau Isabelle Enders mit Ihren ungewöhnlichen, mit Witz und einem absolutem Bemühen um Alltagstauglichkeit konzipierten Pfeffermühlen, den sog. "Pfefferlingen 1-5", die Jurymitglieder.

Da es auch 2014 sehr schwer war, aus den vielen sehr guten Arbeiten letztendlich nur einige wenige für die Danner-Ehrenpreise auszuwählen, entschieden sich die Jurorinnen und Juroren erneut für die Vergabe von immerhin vier Danner-Ehrenpreisen.
 

Danner-Preis 2014

Isabelle Enders, geb. 1979 in Miltenberg a. Main

Pfeffermühlen "Pfefferlinge", 2013/2014,
Messing, Silberlot, Keramikmahlwerk, Edelstahlstift, montiert, geschwärzt, geölt,
D 4 cm, L 25-30 cm.
 

Danner-Ehrenpreise 2014

Alexander Blank, geb. 1975 in Büdingen

10 Broschen der Serie "Jimmy", 2013,
Hartschaum, Grafit, Silber, Lack, handgeschnitzt, lackiert, montiert,
L 8 cm, B 8 cm, H 2 cm.
 

Barbara Butz, geb. 1960 in München

Wand-Flächengestaltung, 2013,
Keramik, gedreht, glasiert, red. gebrannt 1040° C,
D 9-58 cm.
 

Annamaria Leiste, geb. 1979 in Mailand

"Traumgekrönt", 2011,
Birnenholz, Angelschnur, geschnitzt, geschliffen,
L 62 cm, B 40 cm, H 1,8 cm.
 

Rose Stach, geb. 1964 in München

"Heli I", 2013,
Orientteppich, Abtönfarbe, Übermalung,
L 190 cm, B 140 cm.
 


© für alle Bilder: Danner-Stiftung, München
Fotografie: Eva Jünger, München

Pfeil nach oben